Skyline vom Goetheturm gesehen

Skyline vom Goetheturm gesehen

Veröffentlicht am

Der Goetheturm …mal eine andere Perspektive auf die Frankfurter Skyline…

Denkt man an Frankfurt, denkt man zuerst an die gewaltigen Hochhäuser in Deutschlands einziger SkylineCity. Das in Frankfurt aber auch einer der höchsten Holztürme des Landes stehen, wissen die Wenigsten. Und sicherlich war auch nicht jeder RheinMainer schon einmal auf dem Goetheturm.

Erbaut wurde er 1931 im Frankfurter Stadtwald am Rande von Sachsenhausen und war mit seinen 43 Metern bis 1999 der höchste, öffentlich zugängliche Holzbau Deutschlands. In den Monaten April bis Oktober ist der Turm ganztägig zu besteigen und bietet von seiner Aussichtsplattform einen kostenlosen Blick auf die Skyline.

196 Stufen sind zu erklimmen, doch wird man dafür mit einem lohnenswerten Blick belohnt. Zunächst sieht man auf den ersten Etagen außer den umliegenden Bäumen nicht viel. Aber man erarbeitet sich Stufe für Stufe eine immer besser werdende Perspektive über die Baumwipfel.

Im Norden die Skyline und der Taunus…

Im Osten Offenbach und der Blick gen Spessart….

Im Süden Heusenstamm, Neu-Isenburg und die Ausläufer des Odenwalds…

Bei Westwind kann man den Flugzeugen nachschauen, die gen Westen zum Airport fliegen…

Auch der Weg zum Turm kann zur lohnenswerten Anreise werden, wenn man das Auto stehen lässt und per pedes oder mit dem Rad durch den Wald die Anhöhe nimmt. Belohnt wird man mit einem Äppler, Kaffee oder einem Stückchen Kuchen im Biergarten am Fusse des Turms….

…schön, dass diese Sehenswürdigkeit noch immer ohne Eintritt ist und man so bei schönem Wetter ein tolles Ausflugsziel im Frankfurter Süden besteigen kann.

Spannende Fotomotive warten …viel Spaß beim Gestalten und Entdecken !!!

Feedback, Fragen ?!? ==> foto@stefan-effner.de

…weitere Impressionen von Fotografie Stefan Effner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.